Eigenschaften von “STAHLKAMIN-SK”

Linie

  • Statische Berechnung von Schornsteinen aus Stahl
  • Nachweise nach DIN V 4133:2007-07 mit Windlasten nach DIN 1055-4:2005-03, böenerregte Schwingungen in Windrichtung nach DIN 1055-4, Anhang C, Belastung aus Querschwingungen nach DIN 1055-4, Anhang D  
  • Nachweise nach DIN EN 1993-3-2:2010-12 (Eurocode 3) mit Windlasten nach DIN EN 1991-1-4:2010-12 (Eurocode 1), böenerregte Schwingungen in Windrichtung nach DIN EN 1991-1-4, Abschnitt 6 + Anhang B, Belastung aus Querschwingungen nach DIN EN 1991-1-4, Anhang E
  • Nachweise auch noch nach DIN 4133, Ausgabe 11/91 möglich.
  • Nachweise mit extern ermittelten Windlasten und Böfaktoren möglich
  • Erdbebennachweise nach DIN 4149 Ausgabe April 1981, DIN 4149:2005-04 oder DIN EN 1998-1:2010-12 + DIN EN 1998-6:2006-03
  • Nachweise nach Eurocodes wahlweise mit Berücksichtigung der nationalen Anwendungsdokumente (NADs) für Deutschland oder Österreich; alternativ Nachweise nach Eurocode Hauptdokumenten
  • Schornsteine freistehend oder mit beliebig vielen horizontalen Auflagern. Alle Auflager starr oder elastisch mit definierbaren Federkonstanten.
  • Nachweis zylindrischer und konischer Rohrschüsse
  • Baustoffe: allgemeine Baustähle, warmfeste Stähle und Edelstähle nach DIN 4133 Tabelle 1, DIN V 4133 Tabelle 1, DIN EN 13084-7 Tabelle 1
  • Betriebsfestigkeitsnachweise nach DIN 4133 und DIN V 4133, Anhang B bzw. DIN EN 1993-1-9:2010-12
  • Querschwingungsnachweis für bis zu 5 Eigenfrequenzen mit Schadensakkumulationsrechnung nach Palmgren-Miner
  • Berücksichtigung von Scruton-Wendeln
  • Berücksichtigung von Reihenanordnungen
  • Berücksichtigung von Schwingungsdämpfern
  • Nachweis der Schornsteinrohre auf ungleichförmige Winddruckverteilung über den Umfang
  • Nachweis für Tragmastschornsteine mit angehängten Satellitenrohren nach DIN EN 13084-8:2005-08
  • Nachweis dünnwandiger ringversteifter Schornsteine
  • Berücksichtigung von Korrosionszuschlägen. Nachweise wahlweise nur für gerosteten oder für gerosteten und neuen Schornstein
  • Berücksichtigung von Temperaturbelastungen. Nachweise wahlweise nur für Schornstein mit Betriebstemperatur oder für Schornstein mit Betriebs- und Montagetemperatur.
  • Zusatzgewichte auf Rohre und Knotenpunkte
  • Zusatz-Windangriffsflächen aus Leiten, Bühnen u.s.w. auf Rohre und Knoten.
  • Windlastermittlung für vergrößerten Rohrdurchmesser bei Schornsteinen mit außenliegender Wärmedämmung
  • Erbebnisausdruck auch in Englisch möglich
  • Handbuch als PDF-Datei vom Programm aus aufrufbar
  • Extrem kompakter Programmcode = geringer Speicherplatzbedarf, ca. 10 MB Speicherplatzbedarf für alle Programme, ca. 4 MB Speicherplatzbedarf für das PDF-Handbuch
  • Einfache Installation durch Packen in eine einzige Setup-Datei
  • Gut lesbarer Ergebnisausdruck (mit griechischen Buchstaben, hoch- bzw. tiefgestellten Zeichen)

Nachfolgend einige Bildschirmkopien aus den Eingabemenüs von "STAHLKAMIN - SK"

nächste Seite